Ich helfe dir dabei, deine eigene WordPress-Website zu erstellen, mit der du deine Traumkund:innen für dich und dein Angebot gewinnst.

Du bist als Dienstleister:in oder Freelancer:in selbstständig und

  • hättest gerne eine eigene WordPress-Website, exakt auf dich und deine Bedürfnisse angepasst,
  • möchtest genau die Menschen ansprechen, welche dich und dein Angebot anerkennen werden,
  • hättest gerne Kunden, die auch bereit sind, deinen Preis dafür zu bezahlen,
  • würdest mit deiner Website gerne neue Interessent:innen gewinnen?

Lebe deinen Traum!

Ich helfe dir sehr gerne dabei! Mein Ziel ist es, dass du mit deiner eigenen WordPress-Website deine Traumkund*innen auf dich und dein Angebot aufmerksam machst, also genau die Menschen, mit denen du Spaß an deiner Arbeit hast und die deinen Einsatz für sie auch zu würdigen wissen.

Und das möglichst unkompliziert. Das bedeutet für dich

  • kein Technikfrust! Zunächst kümmere ich mich um die Technik und helfe dir dann, die wichtigsten und grundlegenden Einstellungen zu verstehen und letztlich auch selbst vorzunehmen.
  • du sparst kostbare Zeit! Ich helfe dir dabei, deine eigene WordPress-Website so schnell wie möglich online zu bringen, ohne dich in den Details zu verlieren. Um die kümmern wir uns gemeinsam.

Webdesignerin aus Leidenschaft

Ich bin Sabrina Kögler, 37 Jahre alt, lebe in einer glücklichen Beziehung und habe 3 wundervolle Töchter. In den Jahren 2016 bis 2018 war ich als Webdesignerin in Stuttgart tätig. Anschließend habe ich mich in Pforzheim mit Webdesign selbstständig gemacht und erstelle seit dem meinen Kunden ihre eigene WordPress-Website.

Ich zeige dir, wie du

  • mit deiner Website deine Traumkund:innen gewinnen kannst,
  • wie du deine Website selbstständig pflegst und
  • langfristig unabhängig mit deiner Website bleibst.

Bevor ich mich selbstständig machte, arbeitete ich für eine Werbeagentur. Ich merkte relativ bald, dass dies für mich auf Dauer keine Option sein würde. Nach meiner Erfahrung geht es in einer Agentur in erster Linie um den Profit. Natürlich verdiene auch ich mein Geld mit meiner Arbeit. Aber mein Herz hängt an den Menschen, denen ich mit meiner Arbeit helfen kann. An den Kämpfer:innen, an jenen die versuchen, ihren Traum der Selbstständigkeit zu verwirklichen. Die, die mit der Unsicherheit und Ungewissheit hadern und sich über einen Erfolg von Herzen freuen.

Vielleicht geht es dir ähnlich, wie es mir ergangen ist:

  • Du hast ein Angebot und du glaubst, dass es oberflächlich betrachtet, wie tausend andere Angebote klingt.
  • Du bist dir unsicher, wie und mit welchen Mitteln du dich von deinen Mitbewerbern abheben sollst.
  • Dass du eine Website brauchst, ist dir bewusst, du fühlst dich aber bei all den Möglichkeiten und Voraussetzungen überfordert.

Ich schlage dir vor:

  • Überlege dir, was dein Angebot einzigartig macht. Du bist es auf jeden Fall. Das allein kann für deine Interessent*innen der Grund sein, sich an dich zu wenden.
  • Hebe dich mit dem, was du gut kannst, wo dich am besten auskennst und mit deiner Leidenschaft, von
    deiner Konkurrenz ab.
  • Lass dir helfen. Du musst dich nicht um alles kümmern. Investiere deine Zeit in den Aufbau deines Traums und hole dir Unterstützung da, wo du sie brauchst.

Wie ich meinen Weg fand

Mein Weg zur Webdesignerin war holprig und voller Schlaglöcher. Ursprünglich machte ich eine Ausbildung zur Bürokauffrau. Einfach, um einen Beruf erlernt zu haben, nahm ich damals das Angebot für eine verkürzte Ausbildung wahr und dachte mir noch, dass ich ja immer noch Zeit hätte, einen anderen Berufsweg einzuschlagen. Na ja, es läuft nicht immer so, wie man sich das ausmalt…

Ich schloss die Ausbildung ab, wurde aber natürlich nicht von dem Betrieb übernommen. Denn natürlich merkten auch die Verantwortlichen dort, dass mein Herz nicht für diesen Beruf und der Arbeit dort schlägt. Schon von klein auf war ich immer auf irgend eine Weise kreativ tätig. Malen, basteln, schreiben … Das waren die Dinge, die mich glücklich machten. Doch ich sah keinen Weg, dies beruflich zu verwirklichen.

2008 kam dann meine große Tochter zur Welt und ich war gefangen im Kreislauf immer neuer Jobs. Und natürlich war ich damit unglücklich. Dann bot sich mir die Chance, eine Umschulung zur Erzieherin zu machen. Und ich habe es geliebt. Die Arbeit mit den Kindern erfüllte mich und lies zu, dass ich auch den kreativen Teil meiner Persönlichkeit mit einbringen konnte. Doch 3 Monate vor den Prüfungen brach auch dieser Traum in sich zusammen.

Aufgrund der hohen Belastung durch Arbeit, Schule und Familie erlitt ich einen Burnout. Es dauerte Monate, bis ich wieder gesund war und die Umschulung zur Erzieherin durfte ich anschließend nicht mehr beenden. Die Agentur für Arbeit packte mich in eine Wiedereingliederungsmaßnahme und wollte mich wieder als Bürokauffrau arbeiten lassen.

Ich konnte mir absolut nicht vorstellen, diesen Beruf jemals wieder auszuüben, zumal meine Chancen nach so vielen Jahren eine Anstellung zu finden, gleich null waren. Außerdem hatte ich mich zwischenzeitlich, während der Zeit meiner Genesung, vollkommen neu orientiert. Ich hatte das Webdesign entdeckt. Und meine Liebe dazu. Für mich war diese Tätigkeit wie Malen. Nur halt am PC. Ich liebe es, wie ein Gedankenspiel zunächst theoretische Formen annimmt, immer mehr Gestalt bekommt, um schließlich als Website fertig und für jeden sichtbar zu sein. Ich gestaltete eine Website für meinen Lebensgefährten, eine für mich selbst und auch für die Einrichtung, in welcher ich die Wiedereingliederungsmaßnahme durchführte. Gemeinsam mit der dortigen Betreuerin ging ich schließlich zu meiner Rehaberaterin bei der Agentur für Arbeit, um mich für eine Umschulung zur Mediengestalterin zu bewerben. Es war viel Überzeugungsarbeit nötig, doch schließlich gab die Rehaberaterin nach. Die Umschulung wurde mir genehmigt.

Sei selbstbestimmt und unabhängig!

Doch erneut wollte das Schicksal mir einen Strich durch die Rechnung machen. Kurz bevor die Umschulung starten sollte, bekam ich plötzlich Taubheitsgefühle in Bein und Arm linksseitig. Zunächst glaubte ich an einen verklemmten Nerv, doch als nach einigen Tagen die Symptome schlimmer wurden und auch die linke Gesichtshälfte betrafen, ging ich zum Arzt. Dieser schickte mich ins Krankenhaus und dort bekam ich nach einer Woche dann die Diagnose Multiple Sklerose.

Natürlich wollte meine Rehaberaterin sofort mit mir darüber sprechen. Sie riet mir dringend davon ab, die Umschulung zur Mediengestalterin zu machen. Eine zu große Belastung für mich, meinte sie. Doch ich blieb standhaft. Zwei Jahre später bestand ich hochschwanger die Abschlussprüfung und hatte über das Pflichtpraktikum außerdem eine Anstellung in einer Agentur gefunden. Zu dem Zeitpunkt arbeitete ich bereits ausschließlich von zu Hause aus, da das tägliche vier- bis sechsstündige Pendeln in der Schwangerschaft einfach zu anstrengend war. Dann meldete die Agentur, in welcher ich angestellt war, leider Insolvenz an. Ich stand nun vor der Frage, wie es beruflich für mich weitergehen sollte.

Kurz zuvor sprach mich meine ehemalige Kollegin an, ob ich nicht gelegentlich mit Webdesign für sie tätig sein möchte. Ich zögerte nicht lange, sagte zu und machte mich schließlich selbstständig. Im ersten Jahr lief es super, doch dann kam Corona und die Aufträge nur noch schleppend. Ich fing an, mehr über meine Situation nachzudenken, las mich durch etliche Ratgeber, hörte Unmengen an Podcasts, nahm an Facebook-Challanges teil. Alles mit dem Ziel, mehr Reichweite zu erlangen. Letztlich fand ich endlich zu mir selbst. Mir wurde bewusst, was ich anbieten möchte und vor allem, wen ich damit erreichen will. Ich habe also mein Angebot und meine Website überarbeitet, angefangen zu bloggen und mehr Präsenz auf Social Media zu zeigen. Jetzt endlich hatte ich meinen Weg gefunden.

Ich liebe meine drei zauberhaften Mädchen, meinen Mann und meine Arbeit als WordPress-Webdesignerin. Der Kreis hat sich geschlossen und jetzt bin ich rundum glücklich. Und genau das wünsche ich mir auch für dich. Dass du deinen Traum verwirklichen kannst, egal was oder wer sich dir in den Weg stellt. Dabei möchte ich dir helfen.

Zeige deine Leidenschaft für deine Arbeit
auf deiner individuellen & authentischen Website.

Gemeinsam erstellen wir deine einzigartige WordPress-Website

  • mit professionellem Design,
  • ganz ohne Technikfrust,
  • inklusive Onpage-Suchmaschinenoptimierung,
  • und vielem mehr.

Möglicherweise auch interessant für dich:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner